Equipment

IMMER und ÜBERALL sauberes TRINKWASSER im Wohnmobil — Wasserfilter & UV-C LED Wasserdesinfektion von WM aquatec

Wir trinken das Wasser aus unserem Wassertank – schon immer. Und da ist es natürlich wichtig, dass das Wasser sauber und keimfrei ist. Wenn man sich die Wasserstellen aber so anschaut, die man sowohl in Europa aber auch darüber hinaus findet, dann ist es häufig doch recht fraglich, was für eine Qualität das Wasser hat, das da aus den Leitungen kommt. Nachdem wir da in den letzten Jahren mit Chemie nachgeholfen haben, haben wir uns jetzt endlich eine sinnvolle, langfristige, geschmacksneutrale und chemiefreie Lösung eingebaut. Die stellen wir euch heute samt Einbau vor.

Thumbnail_WM aquatec_v33_2MB_YT
🎥 Auch als YouTube-Video verfügbar! Wir haben zu diesem Blogeintrag ein ausführliches Video erstellt. Ein Klick auf das Bild oben bringt euch zum Video auf unserem YouTube-Kanal.

WM aquatec Gutschein - Spare mit unserem Gutscheincode

Rabatt-Code: OTTERWM22
► Spare mit unserem exklusiven Code “OTTERWM22” und bekomme 5 Prozent Rabatt!
► Gib den Code einfach im Onlineshop von WM Aquatec an (www.wm-aquatec.de/produkt-kategorie/camping/ *)

▻▻▻ Der Rabatt-Code ist gültig bis Ende Dezember 2022. Vielen Dank an WM aquatec, dass ihr uns einen exklusiven Rabatt-Code zur Verfügung stellt! (Werbung) ◅◅◅

Handlungsbedarf im Trinkwasser-System

Auf unserer großen Tour durch Asien haben wir das Wasser in unserem Tank chemisch behandelt, mit einem Chlor-Pulver zur Wasserdesinfektion*. Das hat im weitesten Sinne auch funktioniert – zumindest sind wir nie krank geworden. Aber es ist eben nicht nur ein chemischer Zusatz, den man dann immer mittrinkt und den man tatsächlich auch schmeckt, sondern es ist vor allem auch gar kein vollumfänglicher Schutz, denn so Dinge wie Schwebstoffe, Pestizide oder Schwermetalle, die sich im Wasser befinden, werden dadurch überhaupt gar nicht rausgefiltert. 

Das hat auch letztlich dazu geführt, dass wir in Indien und Thailand dann nur auf bereits aufbereitetes Trinkwasser zurückgegriffen haben, weil wir uns da nicht getraut haben, das Wasser aus den Leitungen zu trinken.

Da herrschte also noch Handlungsbedarf bei uns. Und als Lösung dafür haben wir uns jetzt nicht nur ein Filtersystem, sondern auch eine eigene UV-C LED Wasserdesinfektionseinheit eingebaut. Das ganze im sehr kleinen Format, sodass es kaum Platz weg nimmt. Wenn ihr wissen wollt, was es mit dieser kleinen, innovativen Lösung auf sich hat und ob ich es geschafft habe, das System selbst einzubauen (oder ob ich dabei unser Auto unter Wasser gesetzt habe), dann lest weiter oder schaut euch das Video oben an!

Gerüstet für Trinkwasser - auch in Südeuropa

Unser nächstes Reiseziel ist Spanien. Und gerade die Südeuropäischen Länder sind ja leider bekannt dafür, nicht über das beste Trinkwasser zu verfügen. Sei es aufgrund maroder Leitungen, geringerer Standards bei der Wasseraufbereitung oder auch einfach durch die warmen Temperaturen, bei denen Bakterien im Wasser prächtig gedeihen können.

Für uns war es jetzt also endgültig an der Zeit, uns um eine sinnvolle und langfristige Lösung zu kümmern. 

Entschieden haben wir uns für eine Lösung von WM aquatec. Die bieten nämlich ein richtig cooles System an. Ein Komplettset, das aus Filtern und aus einer automatischen Desinfektionseinheit besteht. Damit ist man absolut auf der sicheren Seite. Und beides eben in einem so kompakten Format, dass es sogar hinten in die Wartungsöffnung unseres Wassertanks passt.

Das System haben wir schon kurz nach dem Jahreswechsel eingebaut und seitdem jetzt fleißig getestet. Heute berichten wir von unseren Erfahrungen damit und zeigen euch zudem den detaillierten Einbau.

Komplett-Lösung Wasserhygiene WM aquatec im Schaubild

Schauen wir uns die einzelnen Bestandteile des Systems im Detail an.Im Zentrum dieses schematischen Wassersystems steht der Frischwassertank, der von außen befüllt wird. Durch eine Pumpe – in unserem Fall eine Tauchpumpe, aber es könnte auch eine Druckpumpe sein – wird das Wasser ins System geleitet und teilt sich direkt in zwei Kreisläufe. Einer führt in den Boiler, in dem das Wasser aufgeheizt wird, und der andere, die Kaltwasserleitungen, führt direkt zu allen anderen Verbrauchern wie zum Beispiel dem Wasserhahn in der Küche, dem Wasserhahn im Bad, zur Dusche und theoretisch auch zur Toilette, wobei die bei uns abgeklemmt ist, da wir eine Trockentrenntoilette eingebaut haben.

An drei Stellen sind hier bereits Filter bzw. Elemente zur Wasserdesinfektion eingebaut. Ganz zu Beginn ein mobiler Befüllfilter, direkt hinter dem Tank das zentrale Element, die UV-C LED Wasserdesinfektionseinheit und kurz vor der Küchenarmatur noch ein Kombifilter-Element, das genauso wie der Befüllfilter am Anfang grundsätzlich optional ist. Dazu gleich mehr

Schauen wir uns jetzt die einzelnen Elemente mal genauer an.

Die einzelnen Elemente im Detail

Mobiler Befüllfilter

Fangen wir ganz vorne an und folgen dann dem Fluss des Wassers im System. Die erste Ergänzung für uns ist ein mobiler Befüllfilter. Der sorgt dafür, dass schon bei der Befüllung des Frischwassertanks kein grobkörniger Schmutz, kein Sand, kein Rost, keine Trübstoffe und keine Schwebstoffe mit in den Wassertank gelangen.

Hier ein Bild unseres Wassertank, wie er beispielsweise nach ein paar Wochen Roadtrip durch Griechenland aussah. Da sieht man ganz deutlich den Sand, der mit der Zeit in den Tank gespült wurde. Hier nicht zu sehen, aber ebenfalls im Tank: unterschiedlichste Schwebeteilchen an der Wasseroberfläche. Das und all die anderen Sachen, werden jetzt durch das Filterelement im Inneren des Befüllfilters aufgehalten, sodass das gar nicht erst mit an Bord kommt. 

Es gibt diesen Filter in drei Feinheiten: 1, 5 und 20 µ bzw. Mikrometer. Wir nutzen den Feinsten mit 1 µ, um direkt möglichst viel herauszufiltern. Und selbst damit ist die Durchflussmenge noch super. Angegeben sind 15 l/min. Das haben wir ehrlicherweise nicht nachgemessen, denn wir haben gesehen, dass aus dem Schlauch mit angestecktem Filter kaum weniger rauskommt als ohne den Filter. Es geht also im Grunde immer noch genauso schnell.

Da war ich vorher ein bisschen skeptisch, denn wir haben bei ein paar anderen Leuten andere Filter gesehen und die standen da dann gefühlt ewig, bis der Tank mal voll war. Das ist hier in jedem Fall überhaupt gar kein Problem. Zumindest wenn man einen halbwegs vernünftigen Druck auf der Leitung hat. Wenn man nur eine Quelle mit Handpumpe oder Ähnlichem hat, dann geht das natürlich nicht, aber da wäre es dann ja auch alleine schon mit dem Anschluss schwierig.

Apropos Anschluss: wir haben uns für den mobilen Befüllfilter auch noch Gardena-Anschlüsse besorgt, damit wir ganz entspannt unsere Schläuche anschließen können. Dazu noch einen Befüll-Adapter* (s. auch Verlinkung unter diesem Beitrag), den man auf den Einfüllstutzen steckt, an den dann auch wiederum per Gardena-Anschluss ein Schlauch angeschlossen werden kann.

Vorgeschalteter Aktivkohlefilter

Vom Tank aus wird das Wasser ins gesamte System gepumpt. Und direkt dort, am Anfang, am Haupt-Abgang direkt hinter der Tauchpumpe, haben wir den Aktivkohlefilter und die UV-C LED Wasserdesinfektionseinheit montiert.

Diese Position macht ganz einfach Sinn, denn so stellt man sicher, dass wirklich das gesamte Wasser gefiltert und desinfiziert wird. Man könnte das System auch in der Küchenzeile montieren, direkt unter dem Spülbecken, wenn man sagt: das ist die einzige Stelle, bei der ich wirklich Trinkwasser brauche. Aber es wird empfohlen, immer möglichst direkt hinter der Pumpe zu montieren. Aus zwei Gründen: einerseits, damit man eben überall sauberes Trinkwasser hat, auch im Bad, auch in der Dusche, wo man ja beim Duschen die Dämpfe einatmet. Und andererseits, damit die Bakterien und Viren gar nicht erst in all die Leitungen gelangen und sich da dann mit der Zeit vermehren können.

Der Aktivkohlefilter hält mittels Adsorption Schadstoffe und Geschmacksstoffe zurück. Auch so Dinge wie Pestizide, Schwermetalle und Chlor. Und er schützt gleichzeitig die nachgeschaltete UV-C LED Wasserdesinfektionseinheit vor etwaigen Schmutz- oder Schwebeteilchen, die sich noch im Wasser befinden könnten.

Den Filtereinsatz muss man gelegentlich wechseln. Als Wechselintervall gibt WM aquatec 6-12 Monate oder 17.500 Liter Wasser an. Das hängt letztlich natürlich davon ab, wie sauber oder schmutzig das Wasser ist, das man tankt. Wenn man ihn mal austauschen muss, kostet er aber auch nur knapp über 10 €.

UV-C LED Wasserdesinfektionseinheit

Vom Aktivkohlefilter läuft das Wasser direkt weiter in die UV-C LED Wasserdesinfektionseinheit. Der Begriff ist jetzt schon häufiger gefallen, aber was macht dieses ominöse Gerät denn jetzt eigentlich? Es bestrahlt das durchfließende Wasser mit kurzwelligem UV-C Licht und tötet dadurch die Viren und Bakterien ab. Das Wasser wird also vollautomatisch desinfiziert. WM aquatec gibt die Entkeimungsleistung mit bis zu 99,999% an. Und das komplett ohne den Einsatz von Chemie.

Das ist möglich durch die innovative LED-Technik. Es gab wohl auch schon früher Wasserentkeimung via UV-Bestrahlung, aber das waren dann irgendwelche quecksilberhaltigen Lampen, die natürlich alles andere als gut für die Umwelt waren.

Jetzt geht es sehr viel einfacher und sehr viel schneller – zeitgleich, wenn man das Wasser am Hahn entnimmt – mit vernachlässigbarem Stromverbrauch (0.02A im Standby, 1.2A im Betriebsmodus) und noch darüber hinaus vollkommen wartungsfrei. Denn die Einheit kann 5.000 Stunden lang betrieben werden, ohne dass man eine Lampe oder irgendetwas wechseln müsste. Das sind über 13 Jahre, wenn man jeden Tag für eine Stunde das Wasser laufen lässt. Da braucht man sich also überhaupt keine Gedanken zu machen.

Die Einheit ist super klein und handlich (113 x 159 x 105mm, BxHxT), kann also wahrscheinlich wirklich in jedes Mobil irgendwo eingebaut werden, funktioniert sowohl mit Tauchpumpen, als auch mit Druckpumpen und hat eine angegebene Durchflussmenge von bis zu 8 l/min. Das erreichen wir in der Praxis nicht ganz – wir kommen auf gut 4 l/min. Allerdings haben wir auch nur eine Standard-Tauchpumpe mit lediglich 1,4 bar. Den Wasserdruck, den wir damit nun erreichen, reicht uns aber noch immer vollkomen aus. Ja, es ist durch den Filter und die UV-C LED Einheit definitiv ein bisschen weniger Durchflussmenge, aber für uns ist das vollkommen fein. Wir sehen hier keinen Grund, eine stärkere Tauchpumpe einzubauen (was im Zweifel aber auch super einfach ginge).

Damit sind wir jetzt bestens geschützt und haben immer perfekt sauberes Trinkwasser und können auf das Chlor-Mittel verzichten. 

Kombifilter / Sterilfilter (optional)

Wer ganz besonders hohe Anforderungen an die Trinkwasserqualität hat und/oder wer Oberflächenwasser tanken will – also Wasser aus Seen, Flüssen & co., für die empfiehlt WM aquatec dann noch zusätzlich ein weiteres Filterelement direkt an der Wasserentnahmestelle, also beispielsweise direkt unter der Küchenarmatur. Dafür gibt es ein Filterelement mit 0,15 µ Filterfeinheit. Damit soll die Entkeimungsleistung bei 99,9999 % liegen. Diese zusätzliche Nachkommastelle war für uns nicht relevant, sodass wir diesen Filter nicht verbaut haben.

Silbernetz

Zu guter Letzt ein Silberionen-Pad. Das hatten wir schon früher immer dabei. Es dient zur Wasserkonservierung. Es hält das Wasser im Tank und in den Leitungen also länger frisch und mindert gleichzeitig das Keimwachstum und die Bildung vom Biofilm.

Die Silbernetze gibt es in unterschiedlichen Größen und sie geben die Silberionen automatisch ans Frischwasser ab. Es kann auch nicht überdosiert werden, weil das Wasser die Ionen nur bis zu einer gewissen Sättigungsgrenze aufnimmt.

Das Netz kommt einfach in den Tank und sollte einmal im Jahr ausgewechselt werden – vielleicht dann, wenn man sowieso gerade seine jährliche Tankreinigung macht. Und „Tankreinigung“ ist ein gutes Stichwort:

Jährliche Tankreinigung

Wir alle wissen es, eine gelegentliche Tankreinigung gehört einfach dazu. Früher haben wir alle paar Monate mal mit einem Zitronensäure-Wasser-Gemisch den Tank und die Leistungen durchgespült.

Aber wenn man sich das Stück Schlauch anschaut, das ich bei der Montage rausgeschnitten habe, dann spricht das glaube ich Bände.

Daher haben wir uns jetzt dazu entschieden, die Tankreinigung einmal richtig zu machen. Wir haben uns dafür das Hygiene-Trio von WM aquatec besorgt. Da ist ein Desinfektionsmittel drin, das den Tank und die Leitungen desinfiziert, vorhandene Bakterien und den Biofilm entfernt; da ist ein Entkalker drin, der die Armaturen, die Leitungen und den Boiler entkalkt und da ist ein Silbernetz drin, das danach eben in den Tank kommt. 

Die Anwendung ist ganz easy. Einfach die Mittel anmischen, in den Tank schütten, einmal alle Leitungen öffnen, Leitungen wieder schließen, einwirken lassen, nachspülen, fertig.

Wie effektiv das funktioniert, können wir ehrlicherweise nicht sagen. Wir sind kein Prüflabor. Aber wir sind zuversichtlich. Denn nochmal: schaut euch den Schlauch oben an – es kann nur besser werden.🙈

Der Einbau - Komplett-Lösung Wasserhygiene WM aquatec (Video)

An einem kalten Januar-Morgen hat Dirk das das System bei uns im Ducato eingebaut. Den Einbau haben wir gefilmt. Und da sich ein Einbau besser im Video zeigen lässt, als ihn hier textlich zu beschreiben, empfehlen wir euch unser Video. Der Einbau beginnt bei Minute 13:24.

Fazit

Je mehr ich darüber nachdenke, desto erstaunlicher finde ich es eigentlich, dass wir das Wasser aus unserem Tank bisher immer einfach so getrunken haben bzw. nur mit einem Chlor-Pulver behandelt haben. Denn im Wasser sind schließlich Dinge drin, die man nicht sehen kann, was schnell recht widerlich werden kann.

Klar, in Nordeuropa ist es wahrscheinlich fein, denn da ist die Trinkwasserqualität und die Infrastruktur in aller Regel relativ gut, aber wie gesagt, man kann die Qualität des Wassers ja kaum sehen und spätestens wenn man nach Südeuropa fährt oder auch darüber hinaus, sollte man eingreifen, bevor man das Wasser aus dem Frischwassertank im Wohnmobil trinkt.

Wir fühlen uns mit der Komplett-Lösung Wasserhygiene von WM aquatec nun bestens gerüstet und können jederzeit mit gutem Gewissen das Wasser aus unserem Tank trinken.

WM aquatec Gutschein - Spare mit unserem Gutscheincode

Rabatt-Code: OTTERWM22
► Spare mit unserem exklusiven Code “OTTERWM22” und bekomme 5 Prozent Rabatt!
► Gib den Code einfach im Onlineshop von WM Aquatec an (www.wm-aquatec.de/produkt-kategorie/camping/ *)

▻▻▻ Der Rabatt-Code ist gültig bis Ende Dezember 2022. Vielen Dank an WM aquatec, dass ihr uns einen exklusiven Rabatt-Code zur Verfügung stellt! (Werbung) ◅◅◅

Ausrüstung

Hier eine Auflistung der Dinge, die wir uns nun eingebaut haben inkl. Equipment, das wir zum Einbau genutzt haben.

Komplettlösung Wasserhygiene

UV-C LED + Aktivkohlefilter + Hygiene-Trio

Filtergehäuse (Größe S)

Mobiler Befüllfilter
(zzgl. PP-Filter-Element)

Water Twin (Typ 3-Pin D:78)

Wassertank Befüll-Adapter

Einzeln: UV-C LED
Wasserdesinfekt.

Set: UV-C LED
Wasserdesinfekt.

Parkside Winkelbohraufsatz
Verlängerung Trinkwasserschlauch
Schlauch-verbinder
Schlauch-schellen
Trinkwasserschlauch zum Befüllen

Eine Auswahl unseres weiteren Equipments findet ihr hier: Ausgewähltes Equipment

Thumbnail_WM aquatec_v33_2MB_YT
🎥 Auch als YouTube-Video verfügbar! Wir haben zu diesem Blogeintrag ein ausführliches Video erstellt. Ein Klick auf das Bild oben bringt euch zum Video auf unserem YouTube-Kanal.

Link zu YouTube: https://youtu.be/u4EECcuStNU

*Die hier aufgeführten Links sind in der Regel Affiliatelinks/ Werbelinks. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir in einigen Fällen eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich dadurch NICHT teurer. Damit hilfst Du uns, unseren Kanal zu unterstützen und wir können etwas länger Reisen. Vielen lieben Dank dafür 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.