• Asien,  Iran

    #6 Iran

    Ein bisschen surreal fühlt es sich noch immer an, aber: wir sind wirklich mit dem Campervan bis in den Iran gefahren. Ein Blick auf die Weltkarte offenbart, dass Iran ja eigentlich gar nicht so weit weg von Deutschland ist (wer es drauf anlegt, kann in zwei Autofahr-Tagen hier sein). Aber der Iran ist das erste Land auf unserer Reise, das uns wirklich das Gefühl gibt, schon ganz schön weit gen Osten gefahren zu sein. An der Grenze zwischen Armenien und Iran war für uns aber natürlich noch nicht Schluss: In fast drei Wochen sind wir über 4.000 km durch die Islamische Republik Iran gefahren. Macht euch auf einen langen Blogeintrag…

  • Amenien,  Asien,  Georgien

    #5 Georgien & Armenien

    Nun sind wir endgültig in Vorderasien angekommen.Genauer gesagt in den beiden Kaukasus-Ländern Georgien und Armenien. Insgesamt haben wir hier drei Wochen verbracht. Wieder einmal haben wir viel gesehen – wieder einmal hat es uns äußerst gut gefallen. Wer erfahren möchte, was wir so erlebt haben, klicke nun gerne auf den folgenden Button:

  • Asien,  Türkei

    #4 Türkei – Teil II

    Im letzten Blogeintrag haben wir euch mitgenommen nach Istanbul und durch den Westen der Türkei bis hin zu den Thermalquellen in Pamukkale. Der zweite Teil unseres dreiwöchigen Aufenthalts führte uns nun in den Süden und Osten dieses abwechslungsreichen Landes. Auch hier haben wir wieder viel erlebt und gesehen – von paradiesischen Stränden und märchenhaften Sonnenaufgängen bis hin zu mystischen Bergen, antiken Ruinen und einem Drohnen-Schockmoment. Davon berichten wir auch im Video am Ende des Beitrags; vorher kommen aber, wie gewohnt, Texte und Bilder zu unseren Erlebnissen.

  • Asien,  Türkei

    #3 Türkei – Teil I

    Nach etwas über vier Wochen ‚on the road‘ haben wir die Europäische Union nun verlassen und sind von Griechenland in die Türkei eingereist. Lange haben wir uns auf dieses Land gefreut. Sehr abwechslungsreich soll es sein, neben städtischen Metropolen auch viel unberührte und imposante Natur bieten. Und die Türkei ist natürlich unser Tor auf den asiatischen Kontinent und hinein in eine andere kulturelle Welt. Hier kommt nun unser Bericht über die erste Hälfte unserer etwa dreiwöchigen Tour durch dieses tolle Land. Aber fangen wir, wie immer, in Ruhe vorne an.

  • Albanien,  Europa,  Griechenland,  Montenegro

    #2 Von Montenegro nach Griechenland

    Nachdem wir euch im letzten Blogeintrag mitgenommen haben auf die ersten drei Wochen unseres Trips – auf die Fahrt durch den Süden Deutschlands, Teile von Österreich, Italien und Slowenien bis hin nach Kroatien – geht es hier nun um unseren Reiseabschnitt durch Montenegro, Albanien und Griechenland. Da wir hier ingesamt nur knapp 12 Tage verbracht haben, ist der Blogeintrag entsprechend etwas kürzer ausgefallen. Auch dieses Mal findet ihr am Ende des Artikels wieder einen Videozusammenschnitt unseres Erlebten. Aber wir fangen natürlich erstmal vorne an.

  • Europa,  Italien,  Kroatien

    #1 Von Deutschland nach Kroatien

    Am 30 Mai 2019 um 7.00 Uhr morgens war es endlich soweit – wir sind in unseren Campervan gestiegen und losgefahren! Einfach losgefahren. Okay, ein bisschen mehr hat da natürlich schon dazu gehört – Hintergründe hierzu findet der/die Interessierte (bald) unter Vorbereitung. Aber nach Monaten der Planung und Vorbereitung, nach endlosen Recherche-Stunden, den letzten Tagen auf der Arbeit, dem „Auf Wiedersehen“-Sagen zu Freunden und Familien sind wir tatsächlich losgefahren. Losgefahren in Richtung Asien, das wir im Laufe des nächsten Jahres durchqueren wollen. Von Deutschland nach China, von Pakistan nach Thailand, von Laos in die Mongolei und von Russland zurück nach Europa. Ungefähr so.

  • Asien

    Sri Lanka Mai 2018

    Im Mai 2018 haben wir wundervolle 2,5 Wochen in Sri Lanka verbracht. Um uns und euch schon mal auf unsere neue Reise einzustimmen, hier das Video unserer Erlebnisse. Dieses Video ansehen auf YouTube.   Dieses Video ansehen auf YouTube.

  • Vorbereitung

    Vorbereitung

    Aktuell genießen wir lieber das Sommerwetter, statt Texte für unsere Webseite zu schreiben. Sobald uns  Regentage dazu ermutigen, mehr Zeit im Inneren unseres Campers zu verbringen, holen wir das nach und geben euch hier gerne ein paar Hintergrundinformationen zur Planung und Vorbereitung unserer Tour. Wir hoffen, ihr verzeiht uns das 🙂